Logo

Deutsche
Botschaftsschule Peking
北京德国使馆学校

Deutsche Botschaftsschule Peking
Aktuelle Bilder aus der Schule und dem Kindergarten
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking

Termine

Nov
Fr
22
Zwischenmitteilungen
Nov
Mo
25
Schulwettbewerb Jugend debattiert

Klasse 10: Gliederung Facharbeiten
Nov
Mi
27
14:00 Uhr: Gesamtkonferenz
Nov
Do
28
ab 14:00 Uhr: Klasse 11: Skikurs I, bis Sonntag
Dez
Mo
2
Adventssingen in der Grundschule

Kalender | Ferien | Fotos | Bus


Schülerseite der DSP

5 Besucher online

Information

Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung

Zweimal im Schuljahr erhalten die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Botschaftsschule Peking eine Zwischenmitteilung. Die erste Zwischenmitteilung im laufenden Schuljahr wird am Freitag, dem 22.11.2019, ausgegeben.

Die Zwischenmitteilung ist kein zusätzliches Zeugnis. Es handelt sich dabei lediglich um eine Information über den derzeitigen Leistungsstand, ohne Zeugnisnoten vorweg zu nehmen.

Die Lehrerinnen und Lehrer werden in den Zwischenmitteilungen Durchschnittsnoten oder/und Tendenzen im schriftlichen und im SoMino (Sonstige Mitarbeitsnoten) Bereich angeben. Zusätzlich werden bei Bedarf Bemerkungen gegeben. Schriftliche Leistungen sind in der Regel Klassenarbeiten oder Klausuren, SoMino sind die restlichen Leistungen (in der Grundschule gelten gesonderte Regelungen).

In der Grundschule erfolgt die Mitteilung des Leistungsstandes in den Klassen 3 und 4 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Sachunterricht, in den Sekundarstufen in allen Fächern.

In der Zwischenmitteilung sind die Fachlehrer Ihres Kindes aufgeführt. Sollten sich Fragen von Ihrer Seite ergeben, nutzen Sie bitte die Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer (siehe www.dspeking.cn/menschen/lehrer). Bitte vereinbaren Sie dazu Gesprächstermine.

Beitrag vom 20. November 2019
Bericht

Zukunftsplanungen

Regionale Netzwerktagung 2019 an der DSP

Vom 13. bis 16. November fand in unserer Schule die Regionale Netzwerktagung 2019 statt. Teilnehmer waren Schulleiter, Verwaltungsleiter und Schulvorstände der deutschen Schulen in der Region Ostasien, angereist aus Tokio, Changchun, Shanghai, Seoul, Taipei und Hongkong. Als weitere Gäste waren unser Prozessbegleiter Marcus Tandecki aus Tokio sowie Dr. Bettina Fischer und Dr. Marcus Schawe von der Zentralstelle für das Auslandschulwesen in Bonn mit dabei. Als externer Referent war Martin Christian von der Universität Kassel angereist. Unsere Nachbarregion Südostasien war vertreten mit Schulleiter Antacido Procolino aus Neu Delhi. In Vorträgen, Arbeitsgruppen und Diskussionen wurde überlegt, wie die Deutschen Auslandsschulen einzeln, regional, strukturell und inhaltlich handeln sollten, um auch in den nächsten Jahren Unterricht in bester Qualität zu gewährleisten. Ein konzentrierter Blick richtete sich auch schon auf Schwerpunkte der Bund-Länder-Inspektion 3.0.

Andreas Wistoff

Link Bilder

Beitrag vom 19. November 2019
Bericht

Frisch, lebhaft klassisch, fröhlich

Pekinger Prominenz zum Bundesweiten Vorlesetag

Die Überschrift lässt ahnen: abwechslungsreich ging es zu beim 16. Bundesweiten Vorlesetag an der DSP.

Viele großartige Persönlichkeiten lasen aus den unterschiedlichsten Büchern vor, viele Klassiker waren diesmal dabei, die ihre Zeitlosigkeit und ihre literarische Qualität bewiesen: Autoren wie Otfried Preußler, Oscar Wilde, Erich Kästner, Michael Ende, Astrid Lindgren, Max Kruse und J.R.R. Tolkien vermögen einfach immer wieder zu fesseln, wie auch natürlich die jüngeren Klassiker Ursel Scheffler, Cornelia Funke und Uwe Timm. Außerdem gab es auch neue Entdeckungen in unserer Bibliothek: von auserwählten Jungen, die losziehen und Welten retten müssen (Hodder, Kleiner Mond und fliegendes Pferd), vom Konsonanten vertauschenden Pinguin (Ginpuin) und reimenden Zauberer (Barbeutzbutz), von einem fleischverachtenden Geier und einem Adler, der eigentlich ein Igel ist (Attila, Looglax und der Adler), von der fantasievollen Kunst des Möbelsteckens (Harzig, Kipplig, Fälltum), dem „kleinsten Bären im Wald, der im Rollenspiel auf einen chinesischen Panda trifft, und den herzenskomischen Erlebnissen des Vampirs, der verschlafen hat, nach 250 Jahren erwacht und sich auf seinem Friedhof nicht mehr auskennt (Harte Zeiten für Mister Vam). All das brachte die Kinder zum Lachen, Staunen, Rätseln und Mitfiebern.

Ein ganz besonderes Debüt aber durfte die 6c erleben: frisch von der Druckfahne las Christian Y. Schmidt aus seinem neuen Buch „Der kleine Herr Tod vor, das im März nächsten Jahres erscheinen wird ein erster Test für das Buch, und so viel darf schon einmal verraten werden: Es kam bei den Schülern verdammt gut an… Die begeisterten Berichte der Vorleserinnen und Vorleser, die strahlenden Gesichter der Kinder, die glücklichen Reaktionen der Lehrerinnen und Lehrer bewiesen: Lesen ist einfach toll und Vorlesen ist etwas ganz Besonderes, weil man hier gemeinsam die wunderbaren Reiche der Phantasie entdecken kann.

Wir danken unseren Vorleserinnen und Vorlesern von Herzen, dass sie ihre Zeit den Kindern und dem gemeinsamen Lesen gewidmet haben!

Katja Schmidt-Wistoff

Als Vorleserinnen und Vorleser waren in diesem Jahr dabei:

  • Karin Benkelmann-Zhang (Goethe-Institut Peking)
  • Nina Dillenz (Kulturabteilung Österreichische Botschaft Peking)
  • Axel Dorloff (ARD)
  • Gabriele Gil-Feigl (Gesandte Österreichische Botschaft Peking)
  • Dr. Matthias Goebel (LH, Deutsche Lufthansa)
  • Almut Hennings (Schulleiterin)
  • Christiane Hoffmann (ZDF)
  • Sigrid Hünting (Elternsprecherin)
  • Yildiz Miller (Kulturabteilung Deutsche Botschaft Peking)
  • Arnold Obermayr (Kulturabteilung Österreichische Botschaft)
  • Johannes Regenbrecht (Gesandter Deutsche Botschaft Peking)
  • Ruth Schimanowski (zukünftige Leiterin DAAD - Deutscher Akademischer Austausch Dienst)
  • Dr. Volker Schmidt (Arzt Deutsche Botschaft Peking)
  • Christian Y. Schmidt (Schriftsteller)
  • Clemens Treter (Leiter Goethe-Institut Peking)
  • Inge Wöllenstein (Schulvorstand)
  • Li Xin (Vorsitz Schulvorstand, VW)
  • Prof. Dr. Pan Yaling (UIBE, University of International Business and Economics)

Aus diesen Büchern wurde vorgelesen:

Aus diesen Büchern wurde vorgelesen

Link Bilder

Beitrag vom 18. November 2019
Ankündigung

Schulfinale DSP „Jugend debattiert“

Jugend debattiert

2019/2020 - Ein Schuljahr in dem und über das hoffentlich viel debattiert wird!

Mit der Vizemeisterschaft aus der letzten Wettbewerbsrunde bei Jugend debattiert im Gepäck begeben sich die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 zum Schulfinale.

Montag, 25. November 2019
Sek II: 8:00-9:30 Uhr (geändert)
Sek I: 9:45-11:00 Uhr (geändert)
Medienraum der DSP (O 3.1)

Die scharfsinnigsten Wortjongleure dieses Wettbewerbs werden im Juni 2020 mit den Schulsiegern anderer Schulen aus der Region Südostasien um die besten Argumente wetteifern. Unserer Schule hat die besondere Ehre, Austragungsort dieses 3. Asienfinales zu sein.

Alle Daumen sind gedrückt.

Übrigens: Jugend debattiert ist ein großes Programm zur Förderung der sprachlichen und politischen Bildung von Schülerinnen und Schülern. Seit 17 Jahren wird Jugend debattiert in Europa, in Asien und in Südamerika durchgeführt. Die Deutsche Botschaftsschule Peking ist seit dem Schuljahr (2017/18) beteiligt.

Christopher Arnrich

Beitrag vom 13. November 2019


Deutsche Botschaftsschule Peking

Liangmaqiao Lu 49A
Chaoyang Bezirk
100125 Peking
Volksrepublik China
Tel.: 0086-10-85 31 61 00
E-Mail: info@dspeking.cn

Seit dem 01.01.2019 wurde diese Seite 190245 mal aufgerufen.

Die Seite wurde zuletzt aktualisiert am 21.11.2019.