Logo

Deutsche
Botschaftsschule
Peking
北京德国使馆学校

Gesundheit

Häufig gestellte Fragen zur Auswirkung der Coronapandemie

  • Wann wird die DSP wieder geöffnet?

    Am 27. April 2020 dürfen wir nach 10 Wochen Online-Learning unseren Campus wiederöffnen. Nach bestandener Prüfung durch die chinesischen Behörden werden als Erstes die Schüler des Jahrgangs 12 mit dem Präsenzunterricht beginnen, zum 11. Mai 2020 folgt der Jahrgang 10. Zur weiteren Staffel können wir derzeit noch keine Aussage treffen.

  • Kann das Schulgelände während der Schulschließung betreten werden?

    Während der Schulschließung ist die Schule und sämtliche Einrichtungen wie z. B. die Bibliothek und die Sportstätten für Schüler und Eltern NICHT zugänglich.

  • Wie sieht der online Unterricht aus und wird es neue Methoden der Online-Unterrichtung geben?

    In der Grundschule greifen die Lehrkräfte auf das vorhandene EIS System zurück und stellen den Schülern Materialien, Lern- und Sportvideos oder auch Geschichten als Audionachricht digital ein.

    Ab Klasse 7 wird hingegen schon routiniert mit den Microsoft Office 365 Anwendungen gearbeitet. Aufgaben und Lernmaterialien werden vorzugsweise über OneDrive und OneNote kommuniziert. Um einen direkteren Austausch zwischen Schülern und Lehrern über Video-konferenzen zu ermöglichen, erproben wir gegenwärtig das Programm Webex. Es ermöglicht einen live Austausch sowie das Teilen eines Bildschirms auf die Schüler-PCs - fast Unterricht in Echtzeit.

    Alle Lehrkräfte arbeiten mit Hochdruck daran den Schülern über das E-Learning den Unterricht so lebhaft wie möglich zu gestalten.

  • Wie wird mit dem verpassten Unterricht umgegangen?

    Das Maß an verpasstem Unterricht wird so gering wie möglich gehalten. Der sich derzeit immer besser einspielende Online-Unterricht ist dabei der Hauptlastträger.

    Es wird, je nachdem wieviel Unterricht final verpasst worden ist, unterschiedliche Maßnahmen geben. Eine bereits geplante Maßnahme ist der Verzicht auf die Projektwoche und die Fortsetzung der Unterrichtung in dieser Zeit.

  • Wie wirkt sich die Schulschließung auf die zu schreibenden Klassenarbeiten und Klausuren aus?

    Der alte Klassenarbeitsplan ist hinfällig. Klassenarbeiten und Klausuren werden z. T. als Ersatzleistungen im Rahmen des online-Unterrichts erbracht.

  • Muss mein Kind bei Wiedereinreise nach China in Quarantäne?

    Sobald die Grenzen für die Einreise wiedergeöffnet werden, gilt seit 21. April 2020 für alle Einreisenden eine 14-tägige Quarantänepflicht in einer zentralen Einrichtung und zusätzlich 1 Woche Home-Quarantäne.

  • Was unternimmt die DSP, um bei der Rückkehr der Schüler einen sicheren Campus zu gewährleisten?

    Am Tor wird die Körpertemperatur gemessen (in der Schule durch GSN).
    Am Tor werden Hände desinfiziert (in der Schule durch GSN).
    Zwei Mal täglich werden alle Gänge desinfiziert.
    Türgriffe und Lichtschalter werden 4 Mal am Tag desinfiziert.
    Im Foyer stehen Desinfektionsspender und -tücher bereit.

  • Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um meine Familie vor dem Coronavirus zu schützen?

    Zur Vermeidung einer Infizierung wird zu folgenden vorbeugende Maßnahmen geraten:

    • Grippeschutzimpfung
    • Reduzierung der gesellschaftlichen Kontakte sowohl innerhalb der eigenen Wohnung als auch außerhalb in Restaurant und Bars
    • kontinuierliches Abstandhalten von mindestens 1 m
    • Aufrechterhaltung der persönlichen Hygiene
    • Bewahrung von Ruhe und Gelassenheit
    • Eintragung in die „Krisenvorsorgeliste für Deutsche im Ausland" https://elefand.diplo.de
    • Außerdem empfehlen wir die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu China, die laufend aktualisiert werden.
    • Kontaktieren Sie bei dringenden Fragen den rund um die Uhr besetzten Bereitschaftsdienst der Deutschen Botschaft unter der Nummer +86 10 8532 9202.

    Folgende Maßnahmen können Ihnen als Guideline dienen:

    VOR dem Weg in die DSP

    • Maske und ggf. Desinfektionsmittel bereitlegen
    • Temperatur prüfen
    • ggf. persönliches Trinkgefäß bereitstellen

    AUF dem Weg in die DSP

    • Maske immer richtig tragen, in Märkten und ÖVM besteht Maskenpflicht
    • Soweit möglich auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten
    • falls unabdingbar: während der Fahrtnichts essen oder trinken, nichts mit bloßen Händen anfassen
    • Laufen/Rad fahren/eigene Transportmittel nutzen

    BEI Ankunft an der DSP

    • Hände desinfizieren (in der Schule durch GSN Personal)
    • Temperatur messen (in der Schule durch GSN Personal)

    WÄHREND des Aufenthaltes in der DSP

    • das Tragen einer Maske wird empfohlen, es besteht keine Maskenpflicht
    • Stellen (Foyer/Lehrertoiletten) zum Hände waschen bzw. desinfizieren (Spender/Tücher) nutzen
    • Besprechungen reduzieren und wenn möglich kurzhalten
    • Soziale Kontakte auf ein Minimum begrenzen
    • Fenster öffnen und lüften
    • ausreichend trinken
    • Treppen nutzen, Fahrstühle nicht nutzten
    • Der Aufenthalt in der Lehrerküche ist auf das dienstlich erforderliche Minimum zu begrenzen

    VERLASSEN der DSP

    • Maske immer richtig tragen, in Märkten und ÖVM besteht Maskenpflicht
    • möglichst direkt nach Hause gehen
    • Menschenansammlungen meiden

    ANKUNFT daheim

    • Hände waschen
    • Fenster öffnen und lüften
    • Regelmäßiges desinfizieren von Schlüssel/Smartphone etc.
    • ausreichend trinken

Weitere Hinweise

Zahnarzt

Wenn ein Unfall in der Deutschen Botschaftsschule passiert, nimmt die Schulverwaltung Kontakt mit den Eltern auf. In diesem Zusammenhang möchten wie Sie bitten, auf der Klassenliste Ihrer Kinder zu prüfen, ob uns Ihre aktuellen Telefonnummern vorliegen. Für den Fall, dass es uns nicht möglich ist, einen Elternteil zu erreichen, werden wir wie folgt vorgehen:
In Notfallsituationen (Bewusstseinsverlust, starker Blutverlust, Schock) ruft die Schule die chinesischen Notrufnummern 120 bzw. 999 an. Wir geben den Namen und die Adresse unserer Schule an, die Notrufzentrale avisiert den nächsten Krankenwagen und Arztbegleitung.

Wir möchten Sie bitten im Interesse Ihrer Kinder zu prüfen, ob Sie die Schule über eventuelle Allergien oder andere gesundheitliche Schwächen Ihrer Kinder in Kenntnis gesetzt haben. Wir benötigen in Schriftform, falls Sie bestimmte Behandlungsformen ihrer Kinder ablehnen.

Mehrere Notfallkoffer und Erste Hilfe Kästen sind in der Schule vorhanden. Der Regionalarzt der Deutschen Botschaft hat die Schulverwaltung bei einer Begehung des Schulgebäudes im Bezug auf Anordnung und Ausstattung der Erste Hilfe Kästen beraten.

Die Deutsche Botschaftsschule Peking verfügt über eine Krankenstation, die von 7:30 bis 17:30 Uhr durchgehend im Raum N 1.2 (Erdgeschoss) geöffnet ist.

Unsere erfahrene Krankenschwester, Frau Liu Yujing (Alice) spricht Englisch, Chinesisch und ein wenig Deutsch. Sie ist Angestellte der Vista-Clinic, mit der unsere Schule einen Vertrag abgeschlossen hat. Dieser umfasst in Ergänzung zum Einsatz der Schulkrankenschwestern auch die medizinische Unterstützung für Schulveranstaltungen, Ausflüge oder Klassenfahrten.

Bei allen kleinen Wehwehchen und auch bei schwerwiegenderen Vorfällen steht nun sehr kompetente Hilfe vor Ort zur Verfügung: Die Krankenschwestern helfen bei geringfügigeren Verletzungen, bei Übelkeit oder leisten im Notfall erste Hilfe und werden, falls notwendig, weitere Schritte über das Sekretariat einleiten.

Sie können gern einmal das Krankenzimmer besuchen oder Ihre Fragen an die Krankenschwestern auch per Email: krankenschwester ät dspeking.net.cn stellen.

Gesundheit

Sebastian Kraft
sebastian.kraft ät dspeking.cn
Tel.: +86 10 8531 6120

ExSchule Auslandsschulnetz Kultusministerkonferenz ZfA

Deutsche Botschaftsschule Peking

Liangmaqiao Lu 49A, Chaoyang Bezirk, 100125 Peking, Volksrepublik China
Tel.: +86 10 8531 6100
E-Mail: info@dspeking.cn

Seit dem 01.01.2020 wurde diese Seite 2968-mal aufgerufen. Sie wurde zuletzt aktualisiert am 26.05.2020.